Die Leitung des Kulturreferates soll ausgeschrieben werden

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „ Die Neubesetzung der Stelle der Leitung des Kulturreferates ist für die Entwicklung der Kultur in München von großer Bedeutung. Die FDP-HUT Fraktion spricht sich daher dafür aus, die Stelle der Leitung des Kulturreferates öffentlich auszuschreiben und fordert dies in der Vollversammlung vom 27.11.2018 in einem entsprechenden Änderungsantrag. Es reicht nicht aus, das Kulturreferat lediglich gut zu verwalten und die Prozesse zu organisieren. Es fehlt der Mut nach der Suche eines profilierten Kulturpolitikers und Kulturmanager, der in der Lage wäre Münchens Bedeutung in der Kulturpolitik zu vertreten.

Die SPD, die sich das Vorschlagsrecht in der schwarz-roten Koalition ausbedungen hat, gibt sich kulturpolitisch auf. Gerade angesichts der provinziellen Ausrichtung der Staatsregierung verschenkt


Neueste Nachrichten