Messstellen endlich korrekt aufstellen

 

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Wie wir bereits in diesem Sommer kritisiert haben, stehen auch die städtischen Messstellen zur NO2 -Messung falsch, was nun auch heute der Münchner Merkur aufgreift. Die Stadt trägt hierbei zu keiner seriösen Bewertung der Schadstoffsituation in München bei.“

Dr. Wolfgang Heubisch (FDP), Staatsminister a.D. : „Der Freistaat muss endlich dafür sorgen, dass die Messungen des Landesamts für Umwelt korrekt erfolgen. Umweltminister Marcel Huber hatte zugesagt, die Standorte zu überprüfen. Bis heute ist nichts passiert. Realistische Messungen, wie in Wien, zeigen, dass es nicht zu Fahrverboten kommen muss.“

 


Neueste Nachrichten