MVV Tarifreform

Zum Artikel im Münchner Merkur nimmt die FDP München wie folgt Stellung:
Die FDP München begrüßt die vorgesehene Abschaffung des Ringsystems bei den MVV-Tarifen ausdrücklich.
Auch den Planungen für einen Test für wiederaufladbare Karten („Oyster Card“) mit einer größeren Personenzahl steht die FDP München sehr positiv gegenüber.
„Die Abschaffung der Ringe ist ein erster wichtiger Schritt, um ein einfacheres und bürgerfreundlicheres Tarifsystem zu erreichen“, freut sich Fritz Roth, Vorsitzender der FDP München.
„Von anderen Städten zu lernen, bei denen Sachen auch funktionieren, ist der richtige Schritt: weg vom großkopferten Perfektionismus in München hin zu mehr Pragmatismus und Funktionalität“, ergänzt Dr. Michael Mattar, Chef der Fraktion FDP-Hut im Münchner Rathaus.
„Daß die MVV sich den Empfehlungen und der Beschlusslage der FDP München anschließt und diese aufgreift, hätten wir nicht erwartet, freut uns aber umso mehr“, so Katharina Walter, stellvertretende Vorsitzende der FDP München und zuständig für die Programmatik.

Neueste Nachrichten