Verkehrsführung für den Baustellenverkehr des Oskar-von-Miller-Gymnasiums

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Nach unseren Kenntnissen soll der Baustellenverkehr für den Umbau des Oskar-von-Miller-Gymnasiums ab Mitte Januar 2019 kompliziert durch enge 30er-Zonen im Wohngebiet erfolgen, obwohl eine Zu- und Abfahrt direkt auf die Leopoldstraße möglich wäre.

Die Gefährdung von Fußgänger und Fahrradfahrern, insbesondere von Kindern und Senioren, die Belästigung einer großen Anzahl von Anwohnern durch Lärm und Erschütterung sowie der Wegfall von bis zu 80 Parkplätzen in einem Lizenzgebiet kann und muss verhindert werden.“

Deshalb stellt die FDP-HUT Stadtratsfraktion folgenden Antrag: zur dringlichen Behandlung am 19.12.2018 in der Vollverammlung

Die Verwaltung wird aufgefordert, eine Verkehrsführung für die Baustelle des Oskar-von-Miller-Gymnasiums vorzusehen,

  • die auf eine Verkehrsbelastung im Wohngebiet Morawitzkystraße – Sturystraße – Siegfriedstraße verzichtet;
  • die Verkehrsbelastung in der Karl-Theodor-Straße minimiert und
  • den Wegfall von Parkplätzen auf ein Minimum reduziert.

Neueste Nachrichten