Wirksame Klimaschutzmaßnahmen

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Die in dieser Woche, in der Vollversammlung vom 27.11.2018, geführte Diskussion im Münchner Stadtrat zum Klimaschutz hat Fragen aufgeworfen, inwieweit die nun beschlossenen Maßnahmen wirksam und effizient oder eher symbolhaft und ideologisch sind. München hat eine enorme Kapazität an wissenschaftlichen Institutionen, die den Stadtrat beraten kann. Klimaschutz darf kein ideologisches Thema sein, sondern eine politische Aufgabe, die mit Verstand und Innovationen angegangen werden muss.“

Deshalb stellt die FDP-HUT Stadtratsfraktion folgenden Antrag:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt bis spätestens Herbst 2019 mit dem Stadtrat zusammen ein Hearing oder einen Workshop zur Bewertung der verschiedenen beschlossenen aber auch der möglichen weiteren Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes durchzuführen.

Hierbei sollen Sachverständige vor allem aus den beiden großen Münchner Universitäten LMU und TUM sowie des Ifo-Instituts, des Frauenhofer-Instituts und der Max-Planck-Gesellschaft einbezogen werden.


Neueste Nachrichten