Förderungsaufruf junger, Münchner Talente und ihrer Familien

Stoppt den Tannenbaum-Trend in München!

Die Münchner FDP fordert mehr gezielte Talentförderung in Münchner Schulen um Jungbürger besser in ihrer Entfaltung zu unterstützen.

Martin Wurzer Maria Lamottke Tannenbaum TrendMünchen, 21. Dezember, 2018 – Mit Sorge nimmt die Münchner FDP zur Kenntnis, dass das demographische Fundament in unser Stadt nachhaltig abhanden gekommen ist.

Wie man dem aktuellen Integrationsbericht der Stadt München entnehmen kann, trägt der Bevölkerungsanteil mit Migrations­hintergrund wesentlich zur Stabilisierung der Altersverteilung in der Stadt bei. Mittlerweile stellen gar die Schulkinder mit internationalen Bildungs- und Erfahrungshinter­grund die Mehrheit der Münchner Grundschulkinder!

„Obwohl sich dieser Trend seit mehr als 20 Jahren zeigt, wird viel zu wenig für die Förderung der jungen Bevölkerung getan. Insbesondere das Potential der Migranten sollte zum Nutzen uns aller gefördert werden“, so Martin Wurzer, stellv. Vorsitzender der FDP München und Mitglied im Migrationsbeirat der Landeshauptstadt München.

Aus eigener Erfahrung pflichtet Maria Lamottke, ebenfalls Mitglied der Liberalen Liste im Migrationsbeirat der Landeshauptstadt München, ihm bei: „Gelungene Integration und Schulerfolg gehen mit dem Lernen sowie dem sicheren Beherrschen des Deutschen und der Muttersprache einher“.

Martin Wurzer und Maria Lamottke fordern daher:

  1. Ausweitung und Unterstützung des zweisprachigen Abiturs in den Sprachen der Vereinten Nationen.
  2. Mobilität für alle Münchner Schüler: Der Bibliotheksausweis der Stadt München berechtigt bildungshungrige Schüler zur freien Fahrt im gesamten Stadtgebiet des ÖPNV.
  3. Ausweisung von mehr Spielplatzflächen für alle Kinder und Jugendliche; gerade auch in Hinblick für Mädchen.
  4. Ausweitung der Öffnungszeiten aller städtischen Bibliotheken auch auf die Sonntage.

 

Pressekontakt

Fritz Roth
Vorsitzender
fritz.roth@fdp-muenchen.de

Martin Wurzer
Stellv. Vorsitender Kommunikation & Presse
martin.wurzer@fdp-muenchen.de