06.06.18 - 9:45, Lichtenbergstraße 1, 85748 Garching

Besuch Forschungszentrum Garching

Liebe FDP-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der FDP-München,

hiermit möchten wir Sie wieder einmal ganz herzlich einladen, mit uns an einer interessanten Führung teilzunehmen. Nachdem wir uns die letzten Male stets im Bereich des Handels und der Industrie bewegt haben, möchten wir uns dieses Mal der Forschung widmen. Daher besuchen wir – wie bereits an der Mitgliederversammlung angekündigt – am Mittwoch, den 06.06.2018, das Forschungszentrum Garching. Das Herz dieser von der Technischen Universität München betriebenen Anlage ist einer der modernsten und effektivsten Forschungsreaktoren der Welt. Diese von Wissenschaft und Industrie genutzte Neutronenquelle dient unter anderem für einzelne Produktionsschritte der Halbleiterherstellung und der Nuklearmedizin. In diese spannenden Vorgänge werden wir einen Einblick erhalten. Treffpunkt für unsere Führung ist um 9.45 Uhr an der Pforte des FRM II, Lichtenbergstraße 1 in 85748 Garching. Die Dauer der Führung beträgt etwa 2,5 Stunden.

Aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen und der vorhandenen radioaktiven Strahlung sind bei der Anmeldung einige Punkte zu beachten:

  • Personen unter 18 Jahren, schwangeren und stillenden Frauen und Personen mit Herzschrittmachern, Gehhilfen, offenen Wunden oder Hautausschlägen ist der Zutritt grundsätzlich nicht gestattet. Außerdem wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.
  • Für die noch freien 11 Plätze können Sie sich leider nicht (wie sonst üblich) einfach per Mail anmelden, sondern müssen auf der Teilnehmerliste persönlich unterschreiben, dass Sie die ersten Hinweise zur Kenntnis genommen haben. Dafür liegt die Liste ab sofort in der FDP-Landesgeschäftsstelle (Goethestraße 17) bei Frau Joanna Przybylek aus. Zu den Öffnungszeiten (Mo-Fr. 09.00-13.00 Uhr; Di. und Do. bis 16 Uhr) können Sie sich dort bis zum 23.05.18 in die Liste eintragen. Zusätzlich bitten wir Sie, sich in die ausliegende E-Mail-Liste einzutragen, da Sie noch weitere Sicherheitshinweise erhalten werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen Oliver Schäfer unter der E-Mail-Adresse oliver.r.schaefer@web.de zur Verfügung.

Wir hoffen, Sie lassen sich von den zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen nicht abschrecken und begleiten uns an diesen in unserer Region einmaligen Ort.