17.05.18 - 17:30, Bayerischer Landtag, München

Deutsch-Türkische Wirtschaftsbeziehungen – Chancen und Risiken in turbulenten Zeiten

Zum 01. Januar 2010 ging in der Türkei die neue Repräsentanz des Freistaats Bayern an den Start. Das damalige 21. bayerische Repräsentanz-Büro wurde im März 2010 vom Bayerischen Staatsminister Zeil feierlich eröffnet und hat zum Ziel, die bereits intensiven bilateralen Beziehungen weiter zu fördern. Das bayerische Modell des Repräsentanten-Netzes im Ausland hat sich als sehr erfolgreiches Instrument der Außenwirtschaftsförderung bewährt. Allerdings haben die Entwicklungen der letzten Jahre zu einer „Talfahrt der politischen Beziehungen“ von Deutschland und der Türkei geführt. Die Liste der für beide Seiten kritischen Themen ist lang.

Daher wollen wir in diesem Internationalen Wirtschaftsdialog die negativen Entwicklungen der Jahre dahingehend reflektieren, welchen Einfluss diese auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Bayern und der Türkei hatten und wie die Chancen und Risiken für die Zukunft sind, insbesondere nach den am 24. Juni 2018 vorgezogenen Parlaments- und Präsidentenwahlen der Türkei.

Mit Keynotes und Beiträgen von:

  • Frank Kaiser, Repräsentant des Freistaats Bayern in der Türkei
  • Joachim Menze, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission für Bayern und Baden-Württemberg
  • Dincer Celik, Deniz-Er Speditions- und Handels GmbH, Planegg

Moderation:

  • Nilgün Stauch, DTFM Koordinatorin und Freie Journalistin
  • Andreas Keck, Stv. Bundesvorsitzender Liberaler Mittelstand

Ort:

Bayerischer Landtag (Maximilianeum), Saal 2
Mit einem herzlichen Dankeschön an Herrn Eberhard Sinner, Bayer. Staatsminister a.D. für Möglichkeit im Maximilianeum zu tagen.

Programm/Ablauf:

Der Termin fällt in den islamischen Fastenmonat Ramadan, deshalb wurde der Ablauf mit Rücksicht auf unsere muslimischen Gäste wie folgt gestaltet:

ab 17:30 Uhr

Eintreffen und Networking

18 Uhr

Begrüßung durch die Veranstalter
Keynote Hr. Fank Kaiser: Wirtschaft & Mittelstand in der Türkei – Insides & Analyse
Keynote Hr. Joachim Menze: Kurze Darstellung des jüngsten Fortschrittberichts der
EU-Kommission zur Türkei

ca. 19:00 Uhr

Moderierter Dialog mit Podium und Teilnehmern

ca. 20 Uhr

Schlußwort Veranstalter

Ende des offiziellen Teils & Ausklang / Networking

ab 20:45 Uhr

Weiterer Austausch und Networking bei einem gemeinsames Fastenbrechen mit unseren muslimischen Freunden im Restaurant Oliviva in der Meile Moosach, Bunzlauer Platz 5 – 7, München
Achtung: Das Kontingent für diesen Teil der Veranstaltung ist auf  50 Teilnehmer begrenzt! Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Bitte beachten Sie unbedingt diese Hinweise:
Für Veranstaltungen im Bayerischen Landtag gelten strenge Sicherheitsbestimmungen:
Der Einlass erfolgt nur für namentlich registrierte Personen, die auf einer vorab zu übersendenen Liste einschließlich der Namen der Begleitung aufgeführt sind.
Darin muss ein Merkmal zur Identitäts- feststellung enthalten sein (Geburtsdatum oder Adresse).
Beachten Sie bitte unbedingt den Anmeldeschluss für diese Veranstaltung, Mittwoch, 16. Mai 2018.

Die zusätzliche Teilnahme am gemeinsamen Fastenbrechen ist bitte ebenfalls verbindlich anzumelden. Eine Berücksichtigung erfolgt gemäß Eingang der Anmeldung.

Anmeldung

Die zentrale Anmeldung erfolgt über die Thomas Dehler Stiftung:
Forum und Dialog: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/LI9BI
Fastenbrechen: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/2VZM6

Rückfragen gerne an: DTFM@nilgunstauch.de

Herzlichen Dank.

Nilgün Stauch